Direkt zum Inhalt wechseln

Vocalensemble St. Vitus

Zu Zeiten der Corona-Pandemie 2020 und 2021 war das Singen in Gottesdiensten verboten oder stark eingeschränkt. Als Gesang als Begleitung durch Einzelne wieder möglich war, kam die Anfrage des damaligen Pfarrers, Robert Borawski, an versierte Sängerinnen und Sänger, die den katholischen Gemeinden in Veitshöchheim angehörten, ob sie den Gottesdienst nicht mit Gesang als Schola mitgestalten würden.
Die Anfrage hatte Erfolg; als Leiterin dieser Schola konnte die frühere Musikschul-Chefin Dorothea Völker – eine sehr erfahrene Chordirigentin – gewonnen werden. Zu den anfangs vier erlaubten Sängerinnen und Sängern kamen – je nach Phase der Maßnahmenlockerung – weitere Ensemblemitglieder hinzu.
Nach Ende der Pandemie formte Dorothea Völker das Vokalensemble nach und nach bis zu seiner jetzigen Besetzung. Pfarrer Christian Nowak verortete das „Vokalensemble St. Vitus“ fest in der Veitshöchheimer Pfarrkirche, die dem Ortspatron geweiht ist. Seitdem ist es dort immer wieder zu hören.
Neben dem Gemeindegesang, Psalmen und anderen sakralen Stücken, z. B. aus dem Gotteslob, bereichert das Vokalensemble liturgische Feiern auch mit neuer geistlicher Chormusik und eindrucksvollen Werken etwa von Bach, Schütz, Mozart, Mendelssohn Bartholdy und anderen großen Komponisten.

Text: Bruno Winter/Dorothea Völker
Fotos: Steffen Mucha